Ganzmetallkamera

Diese Seite entstand mit freundlicher Hilfe von Wolfgang Rump ,
der die Bilder von seiner Kamera zur Verfügung stellte. Vielen Dank!

 

Mit dieser Kamera begann
die serienmäßige Produktion von Voigtländer
Kameras im Jahre 1840
in Wien und Braunschweig

Hervorstechend war die Lichtstärke des
Petzval Portrait Objektives : 1:3,7/159;
20 mal lichtstärker als die damals
gebräuchlichen Daguerreobjektive.!
Nicht zuletzt deswegen wurde diese
Kamera ausgespochen gerne für Portraits
benützt. Die Belichtungszeit
reduzierte sich an sonnigen Tagen auf
1 1/2 Minuten.
Die Belichtung erfolgte auf
kreisrunde (80mm) Glasplatten

Von dieser Kamera gibt es nur noch wenige
originale Exemplare,
200 originalgetreue Repliken entstanden
1956 in der Voigtländer Lehrwerkstatt.
Diese tragen alle die Nummer 64.

(Der Klick auf das Bild rechts
öffnet eine Tour durch die Originalanweisung..)

.


 

The first Voigtländer camera was
made from 1840 in Vienna
and Braunschweig.

 
(click on the picture for a tour through
the original manual - in German language)

The brass construction was especially popular
among portrait photographers because of its
'fast' 3,7/159 mm Petzval Portrait lens.
Exposure was reduced to 1 1/2 minutes on
bright days.
80 mm circular diameter sensitive plates

Only very few original cameras are known to still exist, 200 copies were made in
Braunschweig in 1956 and all of them
carry the number 64

Sammlerwert der Voigtländer- Repliken heute
um 2-2500 Euro, weitere Nachbildungen aus anderen Quellen sind günstiger zu haben

Value today (Voigtländer copies)
around $2-2500 -
other copies from different sources cost less


 
Classic Cameras
Voigtländer Cameras
Camera Homepage

  .   copyright by